Jeder Mensch hat immer auch eine andere Seite seiner Persönlichkeit und ein anderes, ein zweites Gesicht. Wer bin ich und wer könnte ich sein? Diese Frage haben sich Menschen aller Kulturen zu allen Zeiten immer wieder gestellt. Die Antwort darauf liefert die Maske. Sie versteckt und schützt ihren Träger und gibt ihm die Möglichkeit, für eine Weile aus dem normalen Leben auszusteigen, sich als ein Anderer zu probieren. Schön oder hässlich, lustig oder grässlich, Mann oder Frau, Mensch oder Tier - alles ist möglich.   “ (Quelle: Planet Wissen,Barbara Garde,17.02.2012)” Masken fungieren als Mittler zwischen unserem Alltags-Bewusstsein und unseren tiefsten, unbewussten Seinsschichten. Sie unterstützen uns dabei, das, was tief verborgen in uns noch ungelebt angelegt ist oder verletzt wurde, zu fühlen und ins Bewusstsein zu bringen. Masken unterstützen uns dabei, uns ein größeres Lebens-Potential erschließen oder emotionale Blockaden wieder in Fluss bringen zu können. Masken werden seit Beginn der Menschheit u. a. auch heilerisch genutzt. Dieses alte Wissen findet sich auch im Therapeutischen Maskenspiel wieder. Das Therapeutische Maskenspiel stützt sich auf das Konzept der humanistischen Psychologie bzw. Psychotherapie, das davon ausgeht, dass in jedem Menschen der Wille und das Potential zum Selbstwachstum von Anfang an angelegt sind und unter bestimmten Bedingungen angeregt werden, das heisst für Sie, Ihre Ressourcen, Emotionen, Stärken, Fähigkeiten oder Freuden einmal ganz anders oder neu zu entdecken und zu erleben. Im Therapeutischen Maskenspiel finden sich methodische Ähnlichkeiten zu den therapeutisch genutzen Bereichen des Psychodramas, der systemischen Aufstellungsarbeit und der Hypnosetherapie. Das Therapeutische Masken- spiel besitzt dabei kaum thematische Begrenzungen. Masken können die verschiedendsten Themen darstellen:     Emotionsmasken (Schmerz, Verzweiflung, Freude, Mut)     symbolische Masken (Freiheit, Gerechtigkeit, Erfolg)     Naturmasken (Tieren, Pflanzen, Naturelemente, Sonne, Mond)     Ahnenmasken     Trauermasken (Zerrissenheit, Wut, Trennung …)     Fruchtbarkeitsmasken (sexuelle Lust, Mann, Frau etc.) Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft, fremde Kulturen, erfundene Wesen, abstrakte Formen aber auch Ihre ganz normalen Alltagsprobleme, Befürchtungen oder besonderen Wünsche, Ihre unerfüllten Träume, Ihre Vor- stellungen oder Ihre Zielsetzungen können hinterfragt werden. So finden Sie Antworten und Lösungen auf die Fragen und Probleme, die Sie bewegen, Sie verstehen sich und Ihre Beziehungsumgebung besser, Sie schöpfen Mut für Entscheidungen oder überwinden blockierende Hinternisse. Du spielst nichts vor   -   Du stellst nichts dar   -  Du bist . Die getragene Maske gewährt Ihnen Schutz: Alle Ihre Emotionen dürfen sich unter der Maske in Ihrem Gesicht zeigen. Was Sie zulassen in Ihrem Gesicht, kann sich dann auch körperlich in Ihrem Spiel ausdrücken, mitteilen und für Sie erlebbar werden. Blockierte Gefühle  kommen wieder in Fluss und können damit Veränderungen anschieben und unterstützen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit sich selbst besser zu verstehen und befreit und sogar wohl zu fühlen, mit dem was Sie sind oder sein werden und  … - Sie dürfen im therapeutischen Maskenspiel unter dem Schutz Ihrer Maske erfahren, wie die Anderen (Mitspieler / Zuschauer) Sie damit erleben.    Du spürst Dich, Deine innere Aufregung,        Deinen Atem,  Deine Stimme.     Du spürst Deinen Körper,     der sich scheinbar wie von alleine bewegt.  Deine Bewegungen sind   Befreiung und Neuland zugleich. Das . . bist  . . wirklich . . Du!     Interessiert ? 
Guten Tag und Herzlich Willkommen in meiner Fachpraxis für Hypnose-Therapie in Schleiz
  Maskenspiel - (D)ein Abenteuer  
Impression März 2017
nach dem Spiel